MusikKirche­Live
Im Advent

Türchen 20

…und mit Clemens Ronnefeldt, Friedensreferent beim Internationalen Versöhnungsbund.
In Osthofen, in der Nähe von Worms, wächst er in einem katholischen Elternhaus auf. Katholisch, das bedeutet übersetzt „die ganze Erde umfassend“ – und so versteht Clemens Ronnefeldt auch seine Berufung als katholischer Christ. Der 59-Jährige Theologe setzt sich für eine friedlichere Welt ein. In seinem Büro wird schnell klar: Hier macht jemand Ernst mit seiner Vision eines gerechteren Miteinanders- vom fair gehandelten Kaffee, den er mir anbietet, bis zum klimaneutralen Energiekreislauf im Haus. Was mich überrascht: Der Weg in die Krisenregionen der Welt beginnt für den jungen Clemens mit der Kirchenmusik:

Meine Mutter hatte mich schon sehr früh als Kind mitgenommen in die Kirche, wenn sie die Orgel spielte und als sie dann sehr früh starb, an einem Gehirntumor - ich war damals elf Jahre - hat der Pfarrer mich gefragt, ob ich die Orgel spielen möchte. Und ab 14 dann bis 21 hatte ich eine Organistenstelle in Osthofen. Hab immer wieder Sätze gehört: „Liebe deine Feinde!“, „Tut Gutes denen, die euch hassen“ und vor allem diese Gedanken Jesu zur Feindesliebe, das war für mich, etwas wo es mich gepackt hat und wo ich gesagt hab, das ist wirklich der Schlüssel, um den Kreislauf von Gewalt und Gegengewalt zu unterbrechen.

Aktueller Schwerpunkt in der Arbeit von Clemens Ronnefeldt ist der Nahe und Mittlere Osten. Für das Heilige Land bildet er Beobachter aus, die an Checkpoints im Gazastreifen die Gewalt dokumentieren und an Parlamente melden. Besonders berührt ihn ein weiteres Projekt in Bethlehem:

Das sind die trauernden Eltern. Gegründet von zwei Vätern. Der eine, der sein Kind verloren hat durch einen Scharfschützen der israelischen Armee. Der andere, der sein Kind verloren hat bei einem Terroranschlag eines palästinensischen Selbstmordattentäters. Und die haben gesagt: Wir haben unser Kind verloren, lasst uns die Lebenden schützen. Die gehen an Schulen, gemeinsam, um dafür zu werben aus dieser Spirale der Gewalt herauszusteigen. Davon sind wir leider weit entfernt, aber solche Gruppen gibt es.

Und es gibt sie auch in Bethlehem, wo ein Licht entzündet wird, dass es an diesem Sonntag in das Wohnzimmer von ganz vielen Menschen schafft, auch in das von Clemens Ronnefeldt:  Das Friedenslicht von Bethlehem.

Es kommt auch in meine Heimatgemeinde und es ist für mich schon ein Höhepunkt. Wenn dieses Licht entzündet wird sind meine Gedanken bei den Menschen, die ich auch in Bethlehem kenne. Dieses Licht in die Dunkelheit von Krieg und Gewalt zu bringen, das ist auch heute noch für mich ein ganz, ganz großes Symbol.

Ein Symbol, das Hoffnung schenkt und das zum Handeln anregt. Nach der Musik hören Sie, was Clemens Ronnefeldt motiviert, sich in einer Welt voller Konflikte weiter für Frieden zu engagieren.

Clemens Ronnefeldt

Clemens Ronnefeldt

Zurück zum Adventskalender

link

Der MKL Adventsservice


In diesem Jahr bieten wir einen ganz besonderen Service an: Mit der Eintragung in das nebenstehende Formular erinnern wir Dich jeden Morgen daran, dass sich ein neues Türchen geöffnet hat. So verpasst du kein Lied und kannst ganz entspannt den Advent genießen.
Vorname
Handynummer
 
Mit dem Klicken auf auf "Submit" stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Wir schicken dir jeden Morgen um 8:00 eine SMS, um dich an ein neues Türchen zu erinnern. Deine Daten werden nach dem 24.12. gelöscht. Du kannst dich jederzeit von dem Service abmelden.
In der MusikKircheLive feiern wir einen Gott, der für uns Mensch geworden ist. Und der sich nach jedem Menschen sehnt. Und unsern Alltag kennt. In Moll und in Dur. Hier in der MusikKircheLive. Wir sind ein regelmäßiges Angebot: Alle zwei Monate. Sonntagsabends. Ausgeschlafen, aber noch vor dem Tatort. Ab 18 Uhr und anschließend mit Snacks und Gesprächen über den Small-Talk hinaus.

Newsletter


Instagram

Erlebe die MusikkircheLive in Bildern. Spannende Einblicke warten auf dich! Link

Facebook

Folge der MusikkircheLive auf Facebook und erfahre mehr über alle aktuellen Geschehnisse. Interessante Fotos und spannende Geschichten warten auf dich. Link