MusikKirche­Live
Im Advent

Türchen 3

Gedanken zu Angels von Tom Walker

Liedvers: Well there must be angels, guiding the way

Da müssen Engel sein, die mir den Weg zeigen … Das, was Tom Walker da in seinem Song singt, fiel mir immer schwer zu glauben. Ich hab mich oft gefragt: Wo tauchen Engel denn in meinem Leben auf? Und wenn da Engel sind, was ist ihre Message an mich? Da hab ich mich in meinem Glauben mal wieder als Fragende erlebt!

Und dann, letztes Weihnachten, da sind mir tatsächlich zwei Engel begegnet. Ganz still und nüchtern, ohne Glanz und himmlisches Gloria und auch ohne Flügel. Aber in einem Moment, wo ich wirklich ganz, ganz dringend Engel gebraucht habe. Das war am Tag vor Heiligabend. Ich war daheim und hab in der Küche die Suppe für den Weihnachtsabend mit meiner Familie vorbereitet. Habe dabei beschwingt Weihnachtslieder gesungen. Daran kann ich mich gut erinnern. Ich war voll im Weihnachtsmodus – so wie eigentlich jedes Jahr; quasi the same procedure as every year – und dann bekomm ich die Nachricht von meiner Mama: „Bin in der Notaufnahme. Dein Bruder muss notoperiert werden. Melde mich wieder.“

Eine kleine Whatsapp und plötzlich ist alles anders! Da war nichts Besinnliches mehr, keine Vorfreude, nichts. Ich hatte nur noch Angst um meinen kleinen Bruder. Und das Gefühl, hier allein daheim total ohnmächtig zu sein. Und jetzt? Was kann man in so einer scheiß Situation machen? Wie überstehen?

Mich hat es dann in meiner Not irgendwie zu meinen Nachbarn gezogen. Ich hab einfach geklingelt. Und das war meine Rettung: Meine Nachbarn waren in den nächsten quälenden Stunden da für mich. Sie haben mir zugehört, mir ein Käsetoast gemacht und mit mir auf neue Informationen aus dem Krankenhaus gewartet. Sie haben sich mit mir meine Sorgen geteilt, sind mit mir diesen scheiß Weg zusammengegangen. Und sie haben mich davor bewahrt, vor Sorgen durchzudrehen sondern das Gute zu Hoffen. … Und auf einmal habe ich sie gesehen: Zwei Engel, die mir da gegenübersitzen und mich irgendwie durch diese Hölle lotsen.

Was für ein wahnsinniges Geschenk wurde mir da kurz vor Weihnachten gemacht, kann ich heute sagen. Denn ich weiß nicht, wie ich ohne diese zwei Engel die gefühlte Ewigkeit bis zur Nachricht, dass die OP gut gelaufen ist und es meinem Bruder gut geht, überstanden hätte.

Das war er, mein persönlicher Engelmoment! Und durch diese Erfahrung glaube ich fest daran: Da sind Engel in meinem Leben, die Gott mir zur Seite stellt. Immer mal wieder begegnen sie mir, diese ganz und ganz menschlichen Engel. In meinen Hochs und Tiefs. Sie schenken mir Hoffnung und Vertrauen und lassen mich spüren, dass auch in meinem Leben die Liebe Gottes ist und wirkt!

Denn Gott wird dir seine Engel schicken, um dich zu beschützen, wohin du auch gehst. (Ps 91,11)

  • Gedanken von Madeleine

Zurück zum Adventskalender

link

Der MKL Adventsservice


In diesem Jahr bieten wir einen ganz besonderen Service an: Mit der Eintragung in das nebenstehende Formular erinnern wir Dich jeden Morgen daran, dass sich ein neues Türchen geöffnet hat. So verpasst du kein Lied und kannst ganz entspannt den Advent genießen.
Vorname
Handynummer
 
Mit dem Klicken auf auf "Submit" stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Wir schicken dir jeden Morgen um 8:00 eine SMS, um dich an ein neues Türchen zu erinnern. Deine Daten werden nach dem 24.12. gelöscht. Du kannst dich jederzeit von dem Service abmelden.
In der MusikKircheLive feiern wir einen Gott, der für uns Mensch geworden ist. Und der sich nach jedem Menschen sehnt. Und unsern Alltag kennt. In Moll und in Dur. Hier in der MusikKircheLive. Wir sind ein regelmäßiges Angebot: Alle zwei Monate. Sonntagsabends. Ausgeschlafen, aber noch vor dem Tatort. Ab 18 Uhr und anschließend mit Snacks und Gesprächen über den Small-Talk hinaus.

Newsletter


Instagram

Erlebe die MusikkircheLive in Bildern. Spannende Einblicke warten auf dich! Link

Facebook

Folge der MusikkircheLive auf Facebook und erfahre mehr über alle aktuellen Geschehnisse. Interessante Fotos und spannende Geschichten warten auf dich. Link